B-DETECTION PLUS i und s Online Gasmesssystem für Hochdruckanwendungen

B-DETECTION PLUS s
B-DETECTION PLUS s
B-DETECTION PLUS i
B-DETECTION PLUS i
System Integration
System Integration

Überwachung der Atemluft bezüglich Einhaltung der Grenzwerte

Zusätzlich neben der Kompressorüberwachung ist die Messung der Ansaugluft oder direkt im Atemluftzylinder möglich

Betriebsdruck 350 bar oder optional bis 450 bar

Automatisches Spülventil mit Überwachung

Neuer CO Ping-Test: CO-Sensorkontrolle zur maximalen Sicherheit

Neu: Die B-DETECTION PLUS ist B-CLOUD ready

Neu: Verkürzte Reaktionszeit bei der Feuchtemessung

Neu: Reduzierte laufende Kosten durch Optimierung der Kalibrierung

Das Onlinegasmesssystem B-DETECTION PLUS überwacht die Qualität der erzeugten Atemluft: Messung von CO, CO2, O2 sowie optional absolute Feuchte und Restöl (VOC1). Automatisch, ständig und zuverlässig.

Über die B-CONTROL Steuerung können Sie jederzeit die Einhaltung der Grenzwerte der Atemluftnorm DIN EN 12021:20141 nachvollziehen. Bei einer Grenzwertüberschreitung schlägt die Steuerung mittels optischer Warnmeldung auf dem Display Alarm und schaltet die Anlage optional ab, bevor schadstoffbelastete Luft abgefüllt wird.

Ein automatisches Spülventil sorgt dafür, dass bei kurzfristigen Grenzwertüberschreitungen die verunreinigte Luft ins Freie geleitet wird, ohne dass der Betrieb der Anlage unterbrochen werden muss.

Mit der neuen Generation der B-DETECTION PLUS ist es nun auch möglich, nicht nur die Umgebungsluft, sondern auf Wunsch sowohl in der Flasche selbst, als auch im Ansaugschlauch die Qualität der Atemluft zu prüfen. Mit der Niederdruckvariante können Sie nun auch Messungen zwischen 4 und max. 16 bar vornehmen.

Das B-DETECTION PLUS Gasmesssystem ist als integrierte Version B-DETECTION PLUS i, als mobile Version B-DETECTION PLUS m sowie als stand-alone Version B-DETECTION PLUS s erhältlich. Die s-Version ist problemlos an Ihren bestehenden BAUER Kompressor nachrüstbar.

1 Feuchte- und Restölmessung (VOC) optional. Restölmessung nur auf Basis der flüchtigen Kohlenwasserstoffe (VOCs). Sensorkalibrierung auf Isobutenbasis.

Alle Informationen auf einen Klick!

Weitere Features des B-DETECTION PLUS Gasmesssystems für Hochdruckkompressoren:

RECHTSSICHERHEIT: Bei Überschreitung mindestens eines Grenzwertes schaltet der Kompressor, wenn so eingestellt, automatisch ab. Zudem erfolgt ein Lifecheck der Sensoren vor jedem Einschalten. So gelangt zu jeder Zeit nur saubere Luft in Ihre Atemluftzylinder. Alle Messwerte können mit der B-CONTROL MICRO geloggt und via SD-Karte als Excel File exportiert werden, so genießen Sie als Betreiber hohe Rechtssicherheit

PLUG AND PLAY: Integriert ab Werk oder als stand-alone Version zur Nachrüstung: Durch die vollausgestattete B-DETECTION AIRBOX ist auch das notwendige Zubehör in einem Gehäuse integriert und kann einfach und schnell bei bestehenden Anlagen nachgerüstet werden.

SERVICEFREUNDLICHKEIT: Bei der integrierten B-DETECTION PLUS i ist zudem unter der Frontblende ein Anschluss für einen schnellen Systemtest vorgesehen. Mit einem Handgriff ist die Frontblende geöffnet, um das Testgas über den vorgesehenen Anschluss einzubringen.

SMARTPHONE UND CLOUD INTERAKTION: Mit der neu entwickelten BAUER APP werden alle aktuellen Gasmessdaten auf Ihr Smartphone übertragen. So sehen Sie zu jeder Zeit, welche Luftqualität in ihre Zylinder gefüllt wird. Ebenso ist die B-DETECTION PLUS einsatzbereit für die B-CLOUD.

Nachrüstbar an jedem BAUER Kompressor

PureAir/PureAir GOLD Zertifizierung möglich

Befeuchtungsstrecke
Elektrochemische Sensoren (CO und O2) benötigen eine spezielle Gasqualität bezüglich Feuchte, Druck und Temperatur, um eine optimale Funktion und lange Lebensdauer zu gewährleisten. Bei besonders trockener Luft, wie sie z.B. vom Kompressor kommt, kann die Lebensdauer der Sensoren erheblich sinken, sofern sich diese nicht regelmäßig regenerieren können. BAUER empfiehlt deshalb die Verwendung der Befeuchtungsstrecke bei Verwendung des B-DETECTION im Dauerbetrieb (Laufzeit > 1 Stunde am Stück), um eine optimale Lebensdauer der Sensoren zu ermöglichen.

B-DETECTION AIRBOX
B-DETECTION AIRBOX

B-DETECTION AIRBOX: Gasentnahmeeinheit (im Standardlieferumfang)
Die Druckminderereinheit ermöglicht den Anschluss des Messgeräts an Hochdruckleitungen. Zudem ist ein Magnetventil verbaut, um eine unnötige Belastung der Sensoren zu verhindern und ein Rückströmen aus den Druckbehältern bei Standzeiten der Kompressoranlage zu vermeiden.

Umgebungsluftpumpe
Umgebungsluftpumpe

Umgebungsluftpumpe
Eine zusätzlich im Messgerät eingebaute Pumpe ermöglicht eine Überprüfung der Gaszusammensetzung der Ansaugluft. Bei einem grundsätzlich vorhandenen CO2 Gehalt von 450 ppm oder höher in der Ansaugluft empfehlen wir die Verwendung eines AERO-GUARD CO2 Absorbers.

Automatisches Spülventil
Automatisches Spülventil

Automatisches Spülventil
Die Entlüftungseinrichtung dient der automatischen Spülung von Kompressoranlagen durch die Ableitung der Druckluft in die Umgebung. Das Automatische Spülventil kann optional in die B-DETECTION AIRBOX integriert werden. Wenn, während der Startphase des Kompressors, oder auch während des Kompressorbetriebs zu Grenzwertüberschreitungen der Gasmesswerte kommt, wird die Abschaltung des Kompressors durch das B-DETECTION PLUS unterdrückt und die Druckluft über ein Bypassventil mit Schalldämpfer für eine bestimmte Zeitspanne in die Umgebung geleitet. Sollte sich nach Ablauf der definierten Zeitspanne keine Besserung der Luftwerte einstellen, wird erst dann der Kompressor abgeschaltet. Besonders empfohlen bei vollautomatischem Anlagenbetrieb.

B-DETECTION PLUS online Atemluft- und Gasmesssystem
MESSWERTE
  Kohlendioxid (CO2), Kohlenmonoxid (CO), Sauerstoff (O2),absolute Feuchte1, VOCs1
SYSTEMGRENZEN
Maximaler Systemdruck 350 bar
Maximal zulässige Liefermenge Kompressor 850 l/min
Zulässige Betriebstemperatur +5°C... +45°C
MESSPRINZIP
CO2 Nichtdispersive Infrarotspektroskopie (NDIR)
CO, O2 elektrochemisch
Absolute Feuchte über Taupunkt
VOC (Restöl) Photoionisationsdetektor (PID)
MESSGRÖSSEN UND MESSGENAUIGKEIT 3
CO2 0... 2.000 ppm ± 2,5 % des Messbereichendwerts
CO 0 … 25 ppm ± 2 % des Messbereichendwerts
O2 0 % - 40 % ± 1 % des Messbereichendwerts
Taupunkt -70...+60°C bzw. 10 ... 40.000 ppm ± 2°C bzw. 1 ppm + 20% des Anzeigewerts
VOC (Restöl) 0 … 1 ppm (bezogen auf Kalibriergas Isobuten)
WEITERE TECHNISCHE DATEN
Betriebsspannung integriert: 24 VDC; stand-alone; 100-250 VAC, 50/60 Hz
Durchfluss 1,0 ... 3,0 l/min
Gewicht integriert: 3 kg; stand-alone: 8,5 kg
Abmessungen B × H × T [mm]
(mit Anschlüssen)
integriert: 160 x 260 x 92; stand-alone: 462 x 354 x 184
SYSTEMTEST/KALIBRIERUNG
Sicht- und Dichtigkeitsprüfung 1 mal im Monat
Funktionskontrolle 2 mindestens alle 3 Monate
Systemkontrolle 1 mal jährlich
Kalibrierung Taupunktsensor: alle 24 Monate

1 VOCs = Volatile organic compounds (flüchtige organische Verbindungen)
2 U.a. Test mit Testgas, entsprechendes Kit mit Testgasflaschen und Druckminderer (Flowmeter) bei BAUER KOMPRESSOREN erhältlich
3 Genauigkeit gültig bei max. +/- 10°C Abweichung von Kalibriertemperatur.

Videos zum B-DETECTION PLUS online Gasmesssystem für Hochdruckanwendungen

Alle BAUER Filme anzeigen