News

Besonders attraktiv: die neue PE-Reihe als PE-NITROX -Variante für Membrananlagen

MINI-VERTICUS und VERTICUS zur Verdichtung von Helium und Argon

Booster BK 15.41 - Leistungserhöhung auf 830 l/min

BK 26 und BK 52 - Erweiterung der Produkte auf 420 und 520 bar

München, 15. Oktober 2019

BAUER weitet sein Produktportfolio aus

Brandneue NITROX-Anlagenreihe von BAUER
NITROX-Taucher können sich freuen: Für die neue Saison wird die brandneue POSEIDON EDITION Anlagenreihe zur Verdichtung von NITROX vorgestellt. Die OX-optimierten-Kompressoranlagen mit Liefermengen zwischen 320– 700 l/min sind für NITROX-Membransysteme konstruiert und für die Verdichtung bis 40 Prozent Sauerstoffanteil TÜV-zertifiziert.
Das strenge B-NITROX-Konzept fordert zwingend den Einsatz vierstufiger Verdichterblöcke und sauerstoffoptimierter Bauteile sowie eine Temperaturüberwachung im Gasstrom an jeder einzelnen Stufe sowie im Öl-Wasserabscheider.

 

Neue Industrieanlagen im Programm
Im Bereich großer Industrieanlagen mit Drücken bis 500 bar hat BAUER sein Produktportfolio um hochattraktive Varianten erweitert: Die Baureihen BK 26 und BK 52 sind jetzt als Booster sowie als Schraube-Booster Kombination GIB26.5 bis 500 bar Enddruck, die BK 52 Baureihe bis 420 bar erhältlich. Ein echter Star im Bereich VERTICUS und PE-VE ist die Boosteranlage GIB15.41. Mit Liefermengen bis zu 830 l/min bei maximal 350 bar Enddruck setzt sie in diesem Bereich den Standard. Für mehr Wirtschaftlichkeit und geringeren Platzbedarf: Kompressoren der Baureihe MINI-VERTICUS und VERTICUS zur Verdichtung von Helium und Argon werden nun in der Basiskonfiguration mit kombiniertem Ansaug- und Kondensatbehälter ausgestattet.

 

Qualität ist immer der Maßstab
Unabhängig vom Produkt gilt bei BAUER das Gebot kompromissloser Qualität. Produkte durchlaufen auch nach der Serieneinführung im unternehmenseigenen Qualitätserprobungszentrum immer wieder rigide Kontrollen. So wurde gerade ein 8000-Stunden-Dauertest bei der mobilen PE-300-TE Anlage absolviert, bei dem im Langzeittest der Einfluss von unterschiedlichen Temperaturen und Drehzahlen bis 1800 min-1 untersucht wurde. Mit hervorragendem Ergebnis, das die Erfahrungen aus der Praxis bestätigt: Es konnten nicht nur keine negativen Auswirkungen aufgrund höherer Drehzahlen festgestellt werden, sondern es hat sich erwartungsgemäß wieder einmal Folgendes bestätigt: Die hohe Qualität der BAUER Kompressorblöcke ermöglicht den Einsatz bei härtesten Bedingungen und unterschiedlichen Drehzahlen..

 

 

BAUER KOMPRESSOREN GmbH
Stäblistr. 8
81477 München, Deutschland
Tel.: +49 (0) 89 / 78049 – 0
Fax: +49 (0) 89 / 78049 – 167
E-Mail: infoping@bauer-kompressorenpong.de