Produkte

SECCANT Regenerationstrockner – Luft sicher und wartungsfrei trocknen

Hochdrucktrockner SECCANT

Adsorptionstrockner für Luft
kaltregenerierend
Normdurchflußmenge Druckbereich
Trocknung Trocknung und Entölung l/min m³/h cfm bar
SECCANT III SECCANT III A 100-1500 6-90 3,5-53 90 – 350 90 – 420
SECCANT IV SECCANT IV A 1500-3500 90-210 53-124 90 – 350 90 – 400
SECCANT 3 / 3A
SECCANT 3 / 3A
 
SECCANT 4 / 4A
SECCANT 4 / 4A

Sie nutzen Hochdruckluft in Ihrem Betrieb. Trocknung - Warum?

Als Anwender ist Ihnen bekannt, daß durch Verdichtung und anschließende Rückkühlung auf Gebrauchstemperatur der Wasserdampf, welcher in Luft enthalten ist, kondensiert. Sollte als Folge dieses Kondensats in nachgeschaltete Verbraucher, Rohrleitungen oder Ventile gelangen, kann dies zu einem erheblichen Schaden durch Korrosion, Vereisung oder Verschmutzung an Ihrer Druckluftanlage führen. Eine kostenintensive Reparatur bzw. Wartung Ihrer Anlage wäre die Folge. Die fortwährend steigenden Anforderungen an die Qualität von komprimierter Luft haben zur Entwicklung unseres betriebssicheren, wartungsarmen und kostengünstigen Regenerationstrockners für Betriebsdrücke bis 420 bar geführt.

Funktionsweise der BAUER-Hochdrucktrocknung

Die Trocknung des Luftstromes erfolgt durch Adsorption. Die dazu eingesetzten Molekularsiebe sind bestrebt, Wassermoleküle aus dem zu trocknenden Medium durch physikalische Kräfte an ihrer sehr großen Oberfläche anzulagern. Dieser Vorgang ist reversibel, d.h. mit Wassermolekülen beladenes Molekularsieb kann wieder regeneriert werden - Desorption. Die Regeneration erfolgt mit Hilfe eines Teilstroms von max. 5% des bereits getrockneten Mediums. Der niedrige Regenerationsluftbedarf resultiert aus dem großen Druckunterschied zwischen dem Betriebsdruck von 90 – 350 bzw. 420 bar und dem Regenerationsdruck, der dem Atmosphärendruck von ca. 1 bar (abs.) entspricht. Die Regenerationsluft wird über das beladene Adsorptionsmittel geleitet und kann aufgrund der Partialdruckabsenkung des Wasserdampfes das Adsorberbett regenerieren. Um einen kontinuierlichen Betrieb gewährleisten zu können, werden zwei Behälter mit Trockenmittelpatronen im Gegentakt geschaltet. Das ankommende Medium wird in einem Behälter getrocknet; gleichzeitig wird der zweite Behälter regeneriert. Vor Erreichen der Sättigungsgrenze des Trocknerbehälters schaltet der BAUER SECCANT selbsttätig auf den anderen Behälter um. Das getrocknete Medium wird anschließend durch einen Partikelfilter geleitet und verläßt den Trockner über ein Druckhalterückschlagventil. Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter den Konstruktionsmerkmalen.

Ablauf des Komplettsystems

Verdichten   Aufbereiten   Speichern Verteilen
Support

Bezugsquelle für BAUER Kompressoren finden:


Infobox


Diese Seite

drucken

empfehlen

Produkte BAUER KOMPRESSOREN Group
Produkte
 
Home » Produkte » Industrie » Luftanwendungen » Luftaufbereitung » Hochdrucktrockner SECCANT