Volumenstrom-Messgerät: Kontrolle für Ihren Prozess

Volumenstrom-Messgerät
Volumenstrom-Messgerät

Das Volumenstrom-Messgerät überwacht die Prozessstabilität und Reproduzierbarkeit der gefertigten GIT-Bauteile anhand des Stickstoffverbrauchs.

Überwachung des Stickstoffverbrauchs und damit

Überwachung der Prozessstabilität

Erkennen von Leckagen

Ermöglicht das rechtzeitige Erkennen von Gasinjektor-Verstopfungen

Alle Informationen auf einen Klick!

Features

  • Überwachung des Stickstoff Verbrauchs und somit der Prozessstabilität und Reproduzierbarkeit.
  • Interner Speicher zur Aufzeichnung der letzten 100 Zyklen sowie Alarmmeldungen
  • Ermittlung Stickstoffverbrauch zur Ableitung der Verbrauchskosten
  • Erkennt Leckagen und Injektorverschmutzung, dadurch Verringerung von unnötigem Stickstoff Verbrauch und Teile-Ausschuss möglich.
  • Der Anschluss des VC I bzw. VC II erfolgt am Stickstoffeingang des Steuerpultes

Funktion

Die Ermittlung des Stickstoffverbrauchs pro Zyklus wird mit Hilfe eines Hochdruck-Pufferbehälters zwischen der Stickstoffversorgung (Kompressor) und dem Steuerpult ermöglicht.

  • Mit Beginn des Startsignals (Zyklusbeginn) wird der Hochdruck-Pufferbehälter von der Stickstoffversorgung isoliert.
  • Während des Injektions-Zyklus nimmt der Druck im Hochdruck-Pufferbehälter ab.
  • Am Ende des Gaszyklus ist der Druckabfall im Hochdruck-Pufferbehälter eine Indikation für den Stickstoffverbrauch.

Lieferumfang Grundausführung

  • Volumenstrom-Messgerät

Nähere Details sind den technischen Datenblättern sowie den Angeboten zu entnehmen.

Volumenstrom-Messgerät
  VC I VC II
Verwendung: Stand alone, elektrisch verbunden mit FCC 5 Stand alone, mit eigener Steuerung
Nachrüstbar: ja ja
Max. Druck: 350 bar 350 bar
Anzahl Kanäle: 1 1
Range: 1- 200 Liter pro Zyklus 1- 200 Liter pro Zyklus
Eigenes Display: nein ja
Abmessungen: 46 × 46 × 120 cm 46 × 46 × 130 cm
Gewicht: 33 kg 47 kg