LCNG Betankungssysteme: Weiterverteilung von rückgewandeltem LCNG aus flüssigem Erdgas

LCNG-Anlage
LCNG-Anlage

Verflüssigtes Erdgas (LNG) hat nur etwa 1/600 des Volumens gasförmigen Erdgases. Daraus resultieren große Vorteile vor allem für den Gastransport. Nach Verflüssigung und Transport erfolgt die Rückumwandlung des verflüssigten Erdgases LNG in seinen gasförmigen Zustand (CNG) mit anschließendem Weitertransport per Pipelines zu den Ferngasgesellschaften.

Die Speicherung von komprimiertem Erdgas CNG ist aus folgenden Gründen attraktiver:

  • Kryogene Temperaturen (-164 °C bis -161 °C) und spezielle Behälterlegierungen
    werden nicht benötigt.
  • Keine Boil-Off-Verluste.
  • Die Umwandlung von LNG in CNG wird mit einer Pumpe und einem einfachen Wärmetauscher ermöglicht.

Die Speicherbefüllsysteme LCNG bieten deshalb einen guten Mittelweg, sowohl von den großen LNG-Vorteilen beim Transport, als auch von den besonderen CNG-Vorteilen bei Speicherung, Verteilung und Verbrauch zu profitieren.

Die Speicherbefüllsysteme LCNG verwenden LNG als Rohstoff für die Fahrzeugbetankung mit komprimiertem Erdgas. Sie sind CNG-Tankstellen.

Auf der Grundlage unserer langjährigen Erfahrung und Expertise mit Hochdrucksystemen, die höchste Sicherheitsansprüche erfüllen, hat BAUER zuverlässige und effiziente Speicherbefüllsysteme LCNG entwickelt und erfolgreich in den Markt eingeführt.

Wir beraten Sie gern – bereits in der frühen Projektphase – bei der Konzeption von Speicherbefüllsystemen, die optimal auf Ihre konkreten Bedürfnisse zugeschnitten werden.